Anfahrt & Kontakt

Albino Parisi Dr med

Pfarrgasse 7
6460 Imst

Telefon +43 5412 / 902991
Fax +43 5412 / 618611-0

%61%2E%70%61%72%69%73%69%40%64%72%2D%70%61%72%69%73%69%2E%61%74

top

Sklerektomie

Der Augeninnendruck wird im wesentlichen über das Kammerwasser geregelt. Dieses wird im Vorderabschnitt des Auges gebildet, zirkuliert in der Vorderkammer und fließt über den sogenannten Kammerwinkel und den Schlemmschen Kanal ab.

Ist der Abfluss gestört oder wird zuviel Kammerwasser gebildet, staut es sich im Augeninneren und der Druck im Auge steigt an. Das Sehvermögen verschlechtert sich, das Gesichtsfeld wird eingeschränkt. Unbehandelt kann das Glaukom in Wochen oder Monaten, selten akut, zur Erblindung führen.

Glaukom-Operationen werden dann durchgeführt, wenn mit Medikamenten keine ausreichende Drucksenkung erzielt werden kann. Bei einer Tiefen Sklerektomie wird keine penetrierende Öffnung gemacht, ein Teil des Schlemmschen Kanals und auch die innere Schicht, also das Trabekelwerk, bleiben bestehen. Aus unserer Sicht liegt der Vorteil darin, dass der Augendruck bei der tiefen Sklerektomie selten auf zu tiefe Werte absinkt und sich die Sehfunktion nach der Operation daher schneller erholt. Der gewichtige Nachteil liegt aber darin, dass sich der Druck bei vielen Patienten langfristig auf einem relativ hohen, d.h. für die entsprechenden Augen oft zu hohem Niveau einpendelt.

Diese Operation wird in Kooperation mit Dr. Klaus Miller durchgeführt!

JETZT INFORMATIONEN EINHOLEN!